Celle

Celler Schloss April 2010

[‚tsele] ist eine große selbständige Stadt und Kreisstadt des Landkreises Celle in Niedersachsen, Deutschland mit rund 70.000 Einwohnern.

Am 31. Dezember 2012 betrug die „Amtliche Einwohnerzahl“ für Celle nach Fortschreibung des Niedersächsischen Landesamtes für Statistik 68.613 (nur Hauptwohnsitze und nach Abgleich mit den anderen Landesämtern).

Mit seinen rund 40 Metern über dem Meeresspiegel liegt Celle definitiv im „Flachland“ 🙂

  • Beschreibung:

Celle gilt als südliches Tor zur Lüneburger Heide und ist eine Stadt mit einer pittoresken Altstadt mit über 400 Fachwerkhäusern und einem Schloss im Stil der Renaissance und des Barocks. Es liegt im schönen Bundesland Niedersachsen am Fluss Aller in deren Urstromtal. Die Stadt befindet sich etwa 40 km nordöstlich von Hannover, 60 km nordwestlich von Braunschweig und 120 km südlich von Hamburg und ist damit neben Lüneburg die einwohnerreichste Stadt zwischen Hannover und Hamburg
Die Fläche des Stadtgebiets beträgt 176,01 km². Innerhalb des Stadtgebiets münden, von Nordosten kommend, der Fluss Lachte, und weiter stromabwärts von Südosten kommend, der Fluss Fuhse in den Fluss Aller. Die Aller mündet wiederum in der Nähe von Verden in den Fluss Weser.

  • Stadtteile:

Die Stadt gliedert sich wie folgt: Altencelle ,Altenhagen , Blumlage/Altstadt , Bostel , Boye , Garßen , Groß Hehlen , Hehlentor , Hustedt , Klein Hehlen , Lachtehausen , Neuenhäusen , Neustadt/Heese , Scheuen , Vorwerk , Westercelle und Wietzenbruch.

  • Geschichte:

Als Kiellu [1] („Fischbucht“) wurde Celle 985 erstmals urkundlich erwähnt.
Damit begann die Entwicklung zur Beamten- und Juristenstadt. Noch heute sind unter anderem das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen und das für den größten Teil Niedersachsens zuständige Oberlandesgericht in Celle ansässig. Zugleich findet sich in Celle eine Justizvollzugsanstalt (kurz JVA Celle) mit ihrer Außenstelle Salinenmoor ca. 12 km nördlich der Innenstadt. Dass die Celler Bürger einst – vor die Wahl gestellt – eher das Zuchthaus nach Celle geholt haben, als eine angebotene Universität, um die Unschuld ihrer Töchter zu schützen, ist nicht belegbar, hält sich aber hartnäckig als Anekdote im Volksmund.

  • Informationen am Rande:

1786 gründete Albrecht Thaer die erste deutsche Landwirtschaftliche Versuchsanstalt in den Dammasch-Wiesen (heute Thaers Garten). Die Albrecht-Thaer-Schule ist heute Teil eines Berufsbildungszentrums im Celler Stadtteil Altenhagen.

  • Das Wappen der Stadt Celle:

Blasonierung: „In Blau eine mit Zinnen versehene silberne Mauer, auf der drei Türme mit roten Dächern stehen. In der schwarzen Toröffnung ist ein schräggelehntes goldenes Schildchen angeordnet, darin ein aufrechter, von sieben roten Herzen umgebener blauer Löwe.“ Der Helm auf dem großen Stadtwappen wird wie folgt beschrieben: „Auf dem Schild befindet sich ein blau-weiß bewulsteter Helm mit außen blauer und innen silberner Helmdecke. Auf ihm stehen zwei mit der Spitze aufgerichtete, mit der Schneide einwärts gekehrte und am Rücken mit grünen Pfauenspiegeln besteckte, auswärts geneigte silberne Sicheln mit roten Griffen.“

  • Fussball in Celle:

Ab 1968 bis Mitte der 1970er Jahre spielte der TuS Celle FC Fußball in der zweithöchsten deutschen Liga (damals Regionalliga). Zuletzt gab es 1995 / 1996 packende Duelle gegen die regionalen Konkurrenten Hannover 96 und Eintracht Braunschweig. Nach zwei Insolvenzen erfolgte der Abstieg. Am Ende der Spielzeit 2003/2004 gelang der Aufstieg in die Niedersachsenliga, wo sich der Verein nunmehr im Mittelfeld hält.

  • Laufsport in Celle:

Seit 1983 findet in der Celler Innenstadt jährlich am zweiten Sonntag im März der „Celler Wasa-Lauf“ statt. Dieser ist inzwischen eine der größten Laufveranstaltungen Deutschlands unterhalb der Marathondistanz und ist in mehrere Distanzen (Kinderlauf von 2,5 km, Läufe von 5, 10, 15 und 20 km) aufgegliedert. Seit einigen Jahren existieren auch die Disziplinen „Wandern“ mit einer Streckenlänge von 11 km unter anderem entlang der Aller und „Walking“. 2012 nahmen, mit einer Teilnehmerzahl, 9.300 Sportlerinnen und Sportler am Lauf zusammen mit 25.000 Zuschauern teil.

  • Handball in Celle:

Seit Mitte der 1990er Jahre spielt der Verein SV Garßen-Celle Handball in der Zweiten Frauen-Bundesliga Nord. In den letzten Jahren stand das Team jeweils in den Playoffs um den Aufstieg in die Erste Frauen-Bundesliga, scheiterte jedoch bisher immer knapp.

Celle Historische StadtansichtQuelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Celle